skip to main content

Die Geschichte vom Woblitzfrosch

Zum Ausmalen - unser Reini

Vor über 20 Jahren saß einmal ein kleiner Frosch an der Woblitz und quakte laut, denn er wollte etwas Besonderes sein. Ganz in seiner Nähe stand eine Familie, die eine Bäckerei eröffnen wollte, doch es fehlte ihnen noch ein schönes Logo.

Sie hatten schon an eine Brezel, ein Brot oder ein Männchen gedacht, doch das  hatten alle anderen Bäckereien auch schon. Sie jedoch wollten ein ganz besonderes Logo, eines, dass zu den Wäldern und Seen ihrer Heimat passte.

Da quakte der kleine Frosch aus Leibeskräften, bis sie ihn entdeckten und sich erfreut entschlossen, ihn mitzunehmen. Er würde ihr Logo werden, der Woblitzfrosch.

Sie steckten ihn in einen süßen Pfannkuchen und zogen ihm lustige Hosen an, doch nach einer Weile gefiel dem kleinen Frosch das nicht mehr.

Unser Maskottchen

Als die Familie nach Neustrelitz umzog, nutzte er die Gelegenheit, schlüpfte aus seinem Kostüm und hockte sich neben das Namensschild der Familie.
Da sitzt er nun, der grüne Woblitzfrosch und wenn man ganz leise ist, kann man ihn quaken hören.